Hamburgischer Verein für den öffentlichen Dienst
Hamburgischer Verein für den öffentlichen Dienst

Verein Hamburgischer Staatsbeamter r.V.  |  Gegründet 1879

Hamburgischer Verein für den öffentlichen Dienst

Rathausstraße 7  ·  20095 Hamburg  |  Telefon: (040) 357 47 10

 
Aktuelle Ausgabe
Titelfoto: © Axel Sylvester

Das Mitgliedermagazin

Hamburgische Zeitschrift für den öffentlichen Dienst

 

BESONDERE VERANSTALTUNGEN

 

Verwaltung aktuell

Schule und Glauben

'Religionsunterricht für alle'

In Hamburg werden die Schülerinnen und Schüler nicht nach Religionen getrennt unterrichtet, sondern erkunden Religionen gemeinsam und klären ihre grundlegenden Lebensfragen im Dialog.

Nun hat sich auch das Erzbistum Hamburg nach einem gut zweijährigen Modellprojekt an staatlichen Schulen für den Einstieg in den "Religionsunterricht für alle" ausgesprochen. Erzbischof Dr. Stefan Heße verbindet damit das "Ziel, zukünftig fester Bestandteil dieses weiterentwickelten 'Religionsunterrichts für alle' zu werden und das katholische Christentum darin authentisch abzubilden".

Damit umfasst diese bundesweit einzigartige Unterrichtsform jetzt alle bedeutenden Religionsgemeinschaften: die evangelische Nordkirche, die alevitische und die jüdische Gemeinde sowie die muslimischen Religionsgemeinschaften und nun das katholische Christentum. Sie bieten einen gemeinsamen Religionsunterricht für alle Kinder und Jugendlichen an, der auch diejenigen einschließt, die keiner Religionsgemeinschaft zugehörig sind. Schulsenator Rabe: "Dieser bundesweit einmalige Unterricht trennt nicht, sondern führt zusammen und ermöglicht damit den Dialog von Kindern und Jugendlichen unterschiedlicher Glaubensrichtungen und Weltanschauungen."

Seit 2012 hatte die Schulbehörde mit der evangelischen Kirche, den islamischen Religionsgemeinschaften, der alevitischen und der jüdischen Gemeinde den Religionsunterricht für alle umfassend weiterentwickelt. Die Aus- und Fortbildung der Lehrkräfte wurde angepasst. Neue Rahmenpläne werden derzeit eingeführt. Nach dem Einstieg des Erzbistums Hamburg gilt zukünftig noch mehr als bisher: Der Religionsunterricht spiegelt die Vielfalt der Religionen in Hamburg wider.

HBZ · 06/2022
 
Weitere Meldungen:

Mai-Steuerschätzung 2022

Wachsende Steuereinnahmen prognostiziert

Hamburg wird in den kommenden Jahren mehr Steuern einnehmen als im November 2021 prognostiziert....
HBZ · 7/2022
 

Jüdisches Leben

Gedenktafel am ehemaligen Gemeindeshaus

Am ehemaligen Gemeindehaus der Jüdischen Gemeinde Hamburg in der Rothenbaumchaussee 38 erinnert nun eine Gedenktafel an die Geschichte des Gebäudes....
HBZ · 7/2022
 

Wohnungsbau

Rund 7.500 neue Wohnungen fertiggestellt

Im Jahr 2021 wurden in Hamburg 7.461 neue Wohnungen (davon 1.895 Wohnungen mit sozialer Mietpreis- und Belegungsbindung) fertiggestellt....
HBZ · 7/2022
 

Ausbildung in der Pflege

Über 3.700 Auszubildende in Hamburg auf dem Weg zur Pflegefachkraft

Wie wichtig kompetente medizinische und pflegerische Versorgung ist, hat sich nicht zuletzt während der Pandemie gezeigt....
HBZ · 7/2022
 

Reisemedizinische Beratung

Der kluge Urlauber sorgt vor

Wer eine Reise plant, sollte sich rechtzeitig über gesundheitliche Risiken während der Reise und am Urlaubsort informieren....
HBZ · 7/2022
 

Prophylaxe gegen Bienenseuche

Hamburg übernimmt Kosten für Untersuchungen auf Amerikanische Faulbrut

Im Frühling bestäuben unzählige Bienen die Blüten von Zier-, Wild- und Nutzpflanzen. Die Biene ist nach der Ku...
HBZ · 7/2022
 
 
 
 
142 JAHRE VHST - EIN STOLZES JUBILÄUM

142 JAHRE VHST - EIN STOLZES JUBILÄUM

In diesem Jahr feiern wir unseren 142. Geburtstag: Hundertzweiundvierzig Jahre einer bewegenden und ereignisreichen Vereinsgeschichte.


TOP